Mich vorstellen

Nach unten

Re: Mich vorstellen

Beitrag  Thomas Zumstein am Mo Nov 02, 2009 2:38 pm

Herzliches Willkommen Arrow

Du hast ja hier einen tollen Lebenslauf
avatar
Thomas Zumstein
Admin

Anzahl der Beiträge : 180
Anmeldedatum : 01.11.09

Benutzerprofil anzeigen http://hoppen.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Mich vorstellen

Beitrag  lifedream am Mo Nov 02, 2009 2:36 pm

herzlich willkommen liebe Daniela,

es wäre schön, wenn du mehr Absätze in deinen Text bringen würdest, dann lässt es sich einfacher lesen und ist für die Augen sehr viel schonender.

ich wünsche dir hier viele gute Erfahrungen

lifedream
avatar
lifedream
Admin

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 01.11.09
Alter : 58

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Mich vorstellen

Beitrag  Daniela am Mo Nov 02, 2009 2:18 pm

Ich arbeite in einem renommierten Verlag als Sekretärin. Vor ca. einem Jahr war ich noch in der Redaktionsbetreuung doch da gab´s eine Kollegin mit der ich nicht mehr konnte. Daraufhin hat sich die Geschäftsleitung Gedanken gemacht und mir andere Arbeitsgebiete und Aufgabenbereiche gegeben. Jetzt arbeite ich mit zwei anderen Kolleginnen zusammen. Der Druck bei uns ist ziemlich gross, weil alles immer gleich erledigt werden muss. Und Fehler dürfen keine gemacht werden. Es sind sehr viele Powerfrauen unter uns, die alle dieses logische Denken haben und fast keine Gefühlsregungen zeigen. Ich bin einer derjenigen, die halt immer wieder Fehler machen, oft auch bei einer Routinearbeit, wie z.B. Rechnungen ausstellen.

Trotzdem muss ich irgendwas an mir haben, denn mittlerweile bin ich (im Oktober) 5 Jahre in diesem Verlag beschäftigt. Ich muss auch noch dazu sagen, dass ich schon als Kind gerne geschrieben habe und alles was mit Schreiben, Litereatur, Verlage usw. zu tun hat sehr gerne habe. Nur zur Erklärung warum ich in einem Verlag arbeite. Also in einer Fabrik oder in einer Baufirma würde ich es glaube ich keinen Tag aushalten....Die ArbeitskollegInnen sind im Grossen und Ganzen o.k., und ich denk mir überall gibt es einen oder zwei Menschen mit denen man nicht so gut kann. Durch den Wechsel von meinen Aufgaben arbeite ich jetzt mehr mit dem Chef und der Geschäftsführerin zusammen. Was zur Folge hat, dass der innere Druck bei mir noch grösser wird. Wenn der Chef kommt und irgendwas braucht bin ich so nervös, dass kann man sich gar nicht vorstellen, was sich da bei mir alles abspielt. Hoffentlich mach ich´s richtig, ist es so wie er es haben will, usw..... Bei der Geschäftsführerin ist es noch schlimmer. Die rennt jeden Tag mit einem Gesicht herum, das ist fast nicht zum aushalten - vor allem ändert sie ihre Laune von Minute zu Minute und gibt auch seltsame Antworten, wo wir alle miteinander oft nicht wissen was sie jetzt damit genau meint. Wenn man sie dann nochmals fragt, weil man unsicher ist, dann erhält man nur kurze nicht gerade freundliche Antworten. Oder sie knallt Dir was auf Deinen Tisch ohne Kommentar und Du musst sofort wissen, was sie will, dass Du damit tust. Wenn Du´s nicht weisst (so wie es mir oft geht) wendest Du Dich an eine Kollegin, die´s vielleicht checkt....Meine Kollegin z.B. die reisst sich den Arsch auf ist das "Mädchen für Alles" (zuletzt hat sie z.B. ganz alleine eine Schiffsfracht für Panama vorbereitet -12! Europaletten beladen inkl. Frachtpapiere) und wird ständig von unserer Geschf. blöd angeredet. Ein kleines Beispiel: letzens hat die Geschf. meine Kollegin die am Empfang arbeitet gebeten, ein Rundmail zu schicken, indem ersucht wird, dass Licht am Klo nicht ständig abzudrehen, da dass viel mehr Geld kostet als wenn man es brennen lässt. Meine Kollegin hat das getan.....Am nächsten Tag dürfte das Klolicht wieder von irgendjemanden abgedreht worden sein und im vorbeigehen bei meiner Kollegin sagt sie auf einmal: "No, des gestrige E-Mail hat si jeder zu Herzen genommen." Meine Kollegin hat bejaht. Das hätte sie lieber nicht tun sollen, denn als nächstes kam:"Des wor jetzt ka Spass Frau......., i man des ernst. Schreibn´s nochmal a Rundmail." Das Gesicht dazu brauch ich ja nicht mehr beschreiben. Wa ich gern machen würd? Selbst Schreiben -aber ich hab noch nicht den Mut oder die Zeit (sind das alles Ausreden??) gehabt mich an Verlage zu wenden. Es gibt schon so viele Leute die was schreiben und geschrieben haben - ausserdem bezieht sich mein "Schreiben" nicht auf wissenschaflicher Basis sondern eher auf der Gefühlsebene. Ausserdem wäre da wieder die Frage mit dem Geld......Ich weiss es leider nicht, was mich so stresst und nervt - Du hast recht, es belastet mich etwas - ich bin noch nicht draufgekommen....Falls meine Antworten zu lange sind, dann möge man mich bitte darauf hinweisen..... Meine Kinder sind jetzt 12 und 13 Jahre alt. Weisst Du, als sie noch Baby´s waren war ich genau in der Lage die ich zuerst schon beschrieben habe, keine Wohnung, keine Ausbildung, kein Job, kein Geld. Ich hab Sozialhilfe bezogen. Das Geld reichte jedoch noch lange nicht aus, um Miete, Strom usw. zu bezahlen. Deshalb wurde mir auch öfters der Strom oder das Tel. abgedreht. Was natürlich mit zwei kleinen Baby´s nicht besonders toll ist. Bis die Kinder 5 u. 6 Jahre alt waren, war ich bei Ihnen zu Hause. Dann hat mir das Jugendamt einen Job bei einem Sozialprojekt angeboten. Den hab ich angenommen und 2 Jahre im Verkauf gearbeitet. Nebenbei habe ich einen externen Lehrabschluss f. Einzelhandel abgeschlossen. (Mit 3x wöchentlichen Abendkurs u. viel Lernen)Damit ich wenigstens irgendwas abgeschlossenes habe. Nach den zwei Jahren habe ich einen Kurs vom bfi im Bereich Büromanagement abgeschlossen. Während des Kurses habe ich schon fleissig Bewerbungen weggeschickt. Im August 05 war der Kurs aus und im Okt. 04 hab ich begonnen in diesem Verlag zu arbeiten. Zunächst nur 30 Stunden mittlerweile habe ich einen Arbeitsvertrag mit 40 Stunden. Noch zuguter letzt zu meinem Papa: Seine erste Frage war es nicht, aber einer seiner ersten Fragen. Arbeit war und ist das wichtigste für ihn. Ich wollte das, was er geschaffen hat immer nacheifern. Wohnung (ist eh klar - aber da gibts auch grosse Unterschiede), Haus mit Garten, jedes Jahr Urlaub usw......Existenzängste hatte er glaube ich keine, da er immer gut verdient hatte. Na ja, ich mach jetzt wieder Schluss.

Daniela

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 02.11.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mich vorstellen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten